Mitglied werden
Kommunales Kino Oberkirch
menschen.png

News

21.11.2019 - Sonderveranstaltung:

Nachdem es bei unserer Vorführung am 26.02.2019 in der Mediathek technische Probleme bei der Aufführung gegeben hat zeigen wir "Das Wunder von Mals" nochmal für alle, die im Februar nur die Kurzversion sehen konnten und für alle, die damals nicht kommen konnten - und zwar ohne Eintritt. Wir möchten damit auch einen weiteren Beitrag zur aktuellen Diskussion um das Verbot von Pestiziden und den Schutz der Artenvielfalt leisten.

Die Vorführung findet um 20 Uhr im Katholischen Gemeindezentrum St. Michael in Oberkirch statt.

15.11.2019 - das Programm 2020 steht fest

Liebe Freundinnen und Freunde des Kommunalen Kinos,

auch im 42. KoKi-Jahr zeigen wir  wieder viele wundervolle Filme. 2020 heißen unsere Reihen "Familien-Bande", "An der frischen Luft", "30 Jahre deutsche Wiedervereinigung" und wir stellen Ihnen das Filmland Island mit drei aktuellen Filmen vor. Dazu natürlich auch wieder Filme außer Reihe und zwei besondere Filme der in diesem Jahr verstorbenen französischen Künstlerin Agnes Varda.

Wir haben natürlich auch wieder unsere "Umwelt-Filme" im Programm, die wie immer zusammen mit BUND und PAuLA ausgesucht wurden: "Die Wiese" vom renomierten Naturfilmer Jan Haft, ein Film, der gerade gut zum wichtigen Kampf um den Erhalt der Artenvielfalt passt. Und die Doku "Worauf warten wir noch" über die elsässische "Transition Town"-Gemeinde Ungersheim.

Kooperieren werden wir auch mit dem Team des Pflegestützpunktes Oberkirch/Achern. Wir zeigen den bei der diesjährigen Berlinale preisgekrönten DokuFilm "Das innere Leuchten" über Menschen mit Demenz.

Auch im Programm: Regisseur Didi Danquart stellt seinen Film "Goster" vor und erzählt über den preisgekrönten Film und seine Entstehung.

Eine Sonderveranstaltung auf die wir uns besonders freuen: Nach der tollen Resonanz auf die wundervolle Cinema-Paradiso-Veranstaltung im September 2018 auf dem Kirchplatz wollen wir am 11.09. an gleicher Stätte wieder einen Open-air-Film zeigen. Welchen, das ist noch ein Geheimnis. Termin vormerken!

08.11.2019 - Sonderveranstaltung PRO KIDS, Stadt Oberkirch: Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer

Als eines Tages ein rätselhaftes Paket auf die Insel Lummerland geliefert wird, sind alle vier Bewohner in heller Aufregung: Der kleine Jim Knopf ist aus Versehen dort angekommen und wächst auf der Insel heran. Dann geht er bei Lokomotivführer Lukas in die Lehre. König Alfonso macht sich Sorgen, da er glaubt, Lummerland wäre überbevölkert. Er will Emma, die Lokomotive von Lukas stilllegen. Doch das lassen Lukas und Jim Knopf sich nicht gefallen.

Achtung: Anmeldungen müssen über die Stadt Oberkirch, Kulturamt, erfolgen.

26.07.2019 - Sommerpause im Kommunalen Kino

Am 17.09.geht es weiter mit drei deutschen Filmen in denen der wunderbare Franz Rogowski die Hauptrolle spielt - Lux, Transit und In den Gängen.

Freuen Sie sich jetzt schon auf unterhaltsame und kunstvolle Filme im Kommunalen Kino.

19.03.2019 - Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand

Das Kommunale-Kino Team freut sich auf das 41. Kinojahr. (auf dem Foto fehlen Nicole und Rainer Braxmaier)

26.02.2019 - Das Wunder von Mals

Kooperation mit PAuLA und BUND

11.02.2019 - Sonderveranstaltung am 19.02. -- DIE ZWEITE RETTUNG VON BHAKTAPUR

19.02.: Die zweite RETTUNG von BHAKTAPUR – von Schicksal und Hoffnung einer faszinierenden Stadt.

Bhaktapur ist die älteste Königsstadt im Kathmandutal. Tempel und Paläste wie aus dem Mittelalter schaffen eine einzigartige Atmosphäre und lassen die Stadt wie ein Freilichtmuseum erscheinen. Das umfangreiche architektonische Erbe führte dazu, dass die Stadt im Jahr 1979 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurde. Maßgebliche Voraussetzung damals war das langjährige Wirken vor 40 Jahren unter anderem von Martin Kohl und seinen Kollegen und unzähligen einheimischen Helfern.

Am heutigen Abend berichteten Martin Kohl und Robert Neuber, der den Dokumentarfilm in Bhaktapur gedreht hat, im bis auf den letzten Platz gefüllten Kinosaal über das großartige Projekt. Die Eintrittsgelder und Spenden in Höhe von zusammen über eintausend Euro konnten vom Kommunalen Kino an den von Martin Kohl gegründeten Verein "Wiederaufbau Bhaktapur" überwiesen werden. (siehe Presseartikel auf der Homepage)

 

 

15.12.2018 - Programm 2019

Liebe Freundinnen und Freunde des Kommunalen Kinos,

auch im 41. KoKi-Jahr zeigen wir  wieder viele wundervolle Filme. 2019 heißen unsere Reihen "Kindheit", "aktuelles französisches Kino", "Van Gogh". Dazu eine Reihe mit 3 sehr aktuellen Filmen des Schauspielers "Franz Rogowski" (dessen Namen vielleicht  noch nicht alle kennen, den aber die meisten schon mal gesehen haben) und viele tolle Filme außer Reihe.

Und wir haben natürlich wieder unsere "Umwelt-Filme" im Programm, die wie immer zusammen mit BUND und PAuLA ausgesucht wurden.

Auch im Programm: Regisseur Didi Danquart stellt seinen neuen Film "Goster" in unserem Kino vor und erzählt über den preisgekrönten Film und seine Entstehung.

Eine Sonderveranstaltung auf die wir uns besonders freuen: Bereits am 19. Februar zeigen wir einen Dokumentarfilm über eine faszinierende Stadt in Nepal und ihr Schicksal : "Die zweite Rettung von Bhaktapur". Die Veranstaltung wurde von Josef Erdrich initiiert, der Erlös  des Filmabends kommt dem Verein für den Wiederaufbau Bhaktapurs zugute. Näheres erfahren Sie in der Presse und auf dieser Homepage.

Nach der tollen Resonanz auf die wundervolle Cinema-Paradiso-Veranstaltung im vergangenen September auf dem Kirchplatz denken wir darüber nach, auch im Sommer 2019 an gleicher Stätte einen Open-air-Film zu zeigen. 

 

13.11.2018 - Der wahre Preis - Doku in Kooperation mit PAuLA und BUND

PAuLA, BUND und Kommunales Kino Oberkirch richten mit dem Dokumentarfilm den Blick auf die verheerenden Auswirkungen der modernen Textilindustrie. Ein Film gegen "Fast Fashion" und Schnäppchenjagd.

14.09.2018 - Cinema Paradiso - Open Air Vorstellung auf dem Kirchplatz

Zur Feier des 40. Geburtstags laden die Initiatoren des Kommunalen Kinos ihr Publikum zu einem Open-Air-Fest am Freitag, 14. September auf den Kirchplatz ein. Am Festort, dem östlichen Teil des Kirchplatzes, finden sich auch unsere Festpartner: Die Betreiber der Osteria „Lui & Lei“ werden Speisen und Getränke anbieten, der Oberkircher Weltladen fair gehandelte Kino-snacks, Limonaden und Säfte.

Nach Einbruch der Dunkelheit beginnt die Vorführung des „Festfilms“ direkt auf die Wand des Kirchturms. „Cinema paradiso“ erzählt die Geschichte eines Filmvorführers in einem sizilianischen Dorf. Auch dort dient eine Hauswand als Projektionsfläche. Der italienische Filmklassiker spiegelt zugleich Jahrzehnte der Geschichte des Kinos auf dem Lande, wo besonders in Sizilien der Pfarrer noch das Sagen hatte. Der 1988 von Giuseppe Tornatore gedrehte Film erhielt viele Preise und gewann das Festival in Cannes.

Die Vorführung beginnt mit Eintritt der Dunkelheit gegen 20:30, bereits eine Stunde vorher können sich Gäste bei italienischer Musik und einem Glas auf den Film einstimmen oder sich einen Platz auf einem der Klappstühle sichern. Und wer die abendliche Kühle fürchtet, kann sich gerne ein Kissen und eine Decke mitbringen.

Bei Regenwetter zeigen wir den Film in der Mediathek.

 

12.06.2018 - Erster Film der Reihe Kino gegen Rassismus: JUST THE WIND

Statt "Get out" zeigen wir am Dienstag, 12.06. den ungarisch-deutschen Film "Just the Wind" von Bence Fliegauf alss ersten Film der Kino-gegen-Rassismus-Reihe. Der  Film wurde nach Meinung aller Kritiker zu Recht auf der Berlinale 2012 mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet. "Was für ein Film! Just the Wind nimmt einem von der ersten Sequenz den Atem." urteilte z.B. die Frankfurter Rundschau.

13.03.2018 - Kooperation PAuLA - BUND - KoKi

In Kooperation mit PAuLA und dem BUND-Renchtal zeigen wir THULE - TUVALU (siehe Programm).

Achtung: Die Vorführung findet in der Mediathek Oberkirch statt. Einlass ab 19:30 Uhr.

30.01.2018 - Sonderveranstaltung: Filmemacher stellen ihren Illenau-Film vor

Am 30. Januar stellten die beiden Acherner Filmemacher Frank König und Emre Özlü (auf dem Foto mit Udo Woelki vom KoKi) ihren Film Illenau - Die Geschichte einer ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt vor und standen im Anschluss den interessierten Kinogästen für Fragen und Austausch zur Verfügung.

 

09.01.2018 - Phillip Hartmann zu Besuch im KoKi

Phillip Hartmann (l) präsentierte zum Auftakt des Jubiläumjahres seinen neuen Film "66 Kinos". Neben ihm Kino-Vorstand Karl-Walter Lepold.

31.12.2017 - Koki startet ins 40. Programmjahr

In 40 Jahren Kommunales Kino - damit sind wir der mit Abstand älteste Kinoclub in der ganzen Region - haben wir mittlerweile mehr als 900 Filme (siehe Chronik) gezeigt. Und es sollen noch viele dazukommen. Schließlich werden wir an einer Besonderheit ebenfalls festhalten. Zu jedem Film gibt es eine kleine Einführung, egal, ob vor zehn oder vor 99 Besuchern…

Unser Jubiläumjahr wollen wir wieder mit einem wundervollen Programm und spannenden Filmreihen füllen - neue Jim Jarmush Filme, Filme von den Rändern Europas, die Reihe Kino gegen Rassismus liegt uns nach dem Erstarken der AfD und  von Rechtspopulisten auf der ganzen Welt besonders am Herzen. Die letzte Filmreihe 2018 befasst sich mit dem großen Schauspieler Bruno Ganz. Zum Jahresabschluss gibt es dann noch ganz besondere Gesangskunst.... Und natürlich führen wir die Kooperation mit dem BUND Renchtal und PAuLA e.V. mit Filmen zum Umwelt- und Klimaschutz fort.

Dazu werden Sie 2018 wieder Filmschaffende "live" bei uns erleben können. Die Regisseure Didi Danquart und Philipp Hartmann haben bereits zugesagt, sie stellen ihre neuesten Werke im Kommunalen Kino vor und beantworten die Fragen des Oberkircher Publikums.

Philipp Hartmann kommt bereits am 9. Januar mit dem Dokumentarfilm "66 Kinos" zu uns. Er war bereits vor 2 Jahren mit seinem in sehr guter Erinnerung behaltenen Film „Die Zeit vergeht wie ein brüllender Löwe“ Gast im Kommunalen Kino Oberkirch. Wir freuen uns auf ihn und seinen neuen Film, in dem auch das Kommunale Kino Oberkirch eine kurze Szene hat.  Sobald der Termin mit Regisseur Didi Danquart fest steht, informieren wir hier auf unserer Homepage, mit dem newsletter, den Sie bei uns bestellen können und in der Tagespresse.

Und das ist noch nicht alles......Seien Sie gespannt.

Alle Filme mit Beschreibung und Trailer finden Sie ab sofort unter Programm.

 

01.04.2017 - KoKi-Vorstand bestätigt

Hildenbrand, Lepold, Woelki: KoKi startet mit bewährtem Vorstand ins Jubiläumsjahr.

11.12.2016 - Filmprogramm 2017

Unser Programm für 2017 steht! Alle Filme bis Ende 2017  finden Sie unter Programm, wie immer incl. Kurzbeschreibung und Trailer.

Wir starten am 17.01. mit einer Reihe sehr sehenswerter und aktueller Filme aus der Türkei und setzen in Zeiten der politischen und gesellschaftlichen Restriktion unter Erdogan damit auch ein cineastisches Zeichen für Vielfalt und Freiheit.

Nach "Tomorrow", dem ersten der Umweltfilme die wir jedes Jahr zusammen mit PAuLA e.V. und dem BUND-Renchtal zeigen, können Sie sich jetzt schon auf die Reihen "aktuelle Komödien aus Frankreich", "Unterwegs", "Japan im Kino" und "Deutsche Regisseurinnen" freuen.

Außerdem sind auch 2017 wieder Sonderveranstaltungen und Besuche von Filmschaffenden geplant, die wir rechtzeitig über die Tagespresse bekanntgeben werden.

 

19.10.2016 - Power to Change - im Rahmen der Oberkircher Klimaschutzausstellung

 

Wir zeigen den Film am Mittwoch, 19.10. um 20 Uhr im s´freche Hus.

13.09.2016 - Flucht und Asyl: Gestrandet; D 2016; Regie: Lisei Caspers

Die Intergrationsbeauftragte Simone Pohl stellt im Kommunalen Kino den Film "Gestrandet" der Regisseurin Lisei Caspers von 2016 vor.   Der beeindruckende Film stellt einerseits den steinigen Weg der Asylbewerber und die Sorgen der Ehrenamtlichen dar. Andererseits wird deutlich, wie beide Seiten voneinander lernen und dadurch zu einem größeren Verständnis gelangen können.

 

19.04.2016 - Honig im Kopf - Kooperation mit dem Pflegestützpunkt - Beginn 19 Uhr !!

Der Pflegestützpunkt und die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Pflege, Betreuung und Versorgung Achern-Renchtal organisieren im April und Mai gemeinsam Veranstaltungen rund um das Thema Pflege. Das Kommunale Kino Oberkirch zeigt in diesem Rahmen am 19.04.2016 den Spielfilm ""Honig im Kopf", eine ebenso temporeiche wie rührende Komödie mit ernsten Untertönen.

Beginn um 19 Uhr im Freche Hus. Der Eintritt ist frei.

 

18.03.2016 - Oscar-Preisträger Pepe Danquart stellt neuesten Film vor

 

"Lauf Junge lauf"

Pepe Danquart, der zusammen mit seinem Zwillingsbruder Didi seine filmischen Wurzeln im Freiburger Kollektiv Medienwerkstatt hat, war bereits mehrfach zu Gast in Oberkirch - u.a. mit seinem Oscar-prämierten Kurzfilm "Schwarzfahrer", der mit Myriam Quinte gedrehten Banditengeschichte "Phoolan Devi" und dem Tour de France-Film "Höllentour".

Der renommierte Regisseur, Produzent , Drehbuchautor und Schauspieler stellte auch seinen neuesten Film "Lauf Junge lauf" am 18. März persönlich dem zahlreich erschienenen KoKi-Publikum vor. 

 

16.03.2016 - alter Vorstand = neuer Vorstand: gemeinsam ins 39. (!) Vereinsjahr

Die Mitgliederversammlung des Kommunalen Kinos bestätigte das Vorstandsteam Renate Hildenbrand, Karl-Walter Lepold und Udo Woelki für ein weiteres Jahr in ihrem Amt. 

27.02.2016 - Schwarzwälder Migrationshintergrund

Der Regisseur Johannes Suhm stellt sein faszinierenden Portrait der wohl letzten US-Amerikaner mit alemanischem Dialekt am 27. Februar persönlich in der Oberkirch Mediathek vor. (Mehr Infos zum Film im "Programm")

02.02.2016 - 10 Milliarden - wie werden wir alle satt

In unserer Umwelt-Reihe zeigen wir in Kooperation mit PAuLA e.V. , BUND und Weltladen die preisgekrönte Filmdoku von Valentin Thurn. (Informationen und Trailer im Programm) 

30.11.2015 - Michael Ballhaus erhält Goldenen Ehrenbären

Das Kommunale Kino zeigt topaktuell morgen abend (01.12.) Ballhaus letzten Film "3096 Tage", den er zusammen mit seiner Ehefrau, der Regisseurin Sherry Hormann gedreht hat.

23.10.2015 - Filmprogramm 2016

Auch 2016 ist unser Programm wieder von verschiedenen kleinen Filmreihen geprägt. Nach dem Auftakt im Januar mit "Die Wolken von Sils Maria" zeigen wir in der Mediathek den ersten Film der jährlichen Umweltreihe ("10 Milliarden-wie werden wir alle satt?"). Dann setzen wir unser Programm mit den Reihen "Die jungen Deutschen", "Besondere Kinder" und "Very British" fort.

Besondere Highlights sind die Besuche der Berliner Regisseurse Johannes Suhm am 27.02. und Pepe Danquart am 22.04.. Der Oscar Preisträger wird seinen neuen Film "Lauf Junge Lauf" persönlich im Freche Hus vorstellen.

Alle 20 Filme  sowie weitere Sonderveranstaltungen finden Sie zusammen mit Kurzbeschreibungen und trailern im "Programm".  

20.10.2015 - Königliche Artenvielfalt in der Mediathek

Mit poetischen Bildern werden wir nach Südengland auf die ökologische Farm von Prinz Charles entführt. Bereits seit 30 Jahren setzt der Öko-Prinz zusammen mit seinem engagierten Farm-Manager David Wilson erfolgreich seine Vision von einer nachhaltigen Landwirtschaft um. (weiter Infos siehe "Programm")

Das Kommunale Kino zeigt am 20.10. in der Mediathek zusammen mit der Nachhaltigkeitsinitiative PAuLA e.V. und dem BUND-Renchtal "Der Bauer und sein Prinz.  2016 setzen wir die Umwelt-Reihe in der Mediathek Oberkirch mit den Filmen "10 Milliarden - wie werden wir alle satt?" (02. Februar) und "Das Geheimnis der Bäume" (20. September) fort. Neben dem Film findet auch immer ein Publikumsgespräch mit Fachleuten statt, u.a. den lokalen Bio-Landwirten Frank Späth und Gerd Schindler und Wendelin Obrecht, Vorstandsvorsitzender des OGM Oberkirch.

28.04.2015 - Filmvorführung im Rahmen des Pflegemonats -

Der Pflegestützpunkt Achern-Renchtal und die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Pflege, Betreuung und Versorgung Achern-Renchtal organisieren im April und Mai gemeinsam Veranstaltungen rund um dasThema Pflege. Das Kommunale Kino Oberkirch zeigt in diesem Rahmen den Spielfilm "Vergiss dein Ende" von Andreas Kannengießer:
 

 

17.03.2015 - Umweltreihe - bewährte Kooperation mit BUND und PAuLA

Zusammen mit PAuLA und BUND zeigen wir am 17.03. den ausgezeichneten Film "More than Honey" (siehe Programm).

Im Anschluss an den Film besteht die Möglichkeit für Fragen und Diskussion mit erfahrenen Imkermeistern aus der Region und mit kundigen Umwelt- und Bienenschützern von der BUND Gruppe Renchtal. Außerdem kann rechtzeitig vor der Gartensaison Wildblütensamen erworben werden, um damit auch im heimischen Garten zum Erhalt unserer Bienen beizutragen.

24.02.2015 - Vorstandsteam unverändert

Die Mitgliederversammlung am 24.02. bestätigte den Vorstand Renate Hildenbrand, Karl-Walter Lepold und Udo Woelki im Amt und machte auch schon erste Pläne fürs Kinojahr 2016.

15.11.2014 - Filme feiern - Internationales Filmfestival Mannheim

Die aktiven Mitglieder des Kommunalen Kino haben auf dem 63. IFFMH (Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg) einen Blick in das Spektrum des wirklich individuellen Kinos geworfen mit wundervollen und angenehm unberechenbaren Filmen aus Aserbaidschan, Kenia, Kongo, Uruquay und Russland.  Das IFFMH ist das einzige Filmfestival Europas, dass ausschließlich Erstlingswerke von RegisseurInnen zeigt, alles Filme die nicht austauschbar sind oder wirken als hätte man sie "schon-mal-gesehen". Bestimmt werden wir den einen oder anderen der individuellen, charakterstarken Filmwerke vom 63. Festival in Mannheim ins nächste KoKi Programm 2016 aufnehmen.

Übrigens zeigt das Kommunale Kino 2015 zwei Filme, die wir letztes Jahr auf dem Festival kennengelernt haben - "Das Mädchen Wadja" aus Saudi-Arabien und "Hinter der Tür" aus Ungarn. Näheres zu diesen Filmen auf unserer Programmseite.

20.09.2014 - neu auf der Homepage - das KoKi-Programm 2015

Ab sofort können Sie sich schon mal die Filme aussuchen, die Sie 2015 unbedingt im Kommunalen Kino sehen möchten. Wir zeigen Ihnen u.a. je vier Filme in den Reihen "Leben und Religion" und "Bären und Palmen", zwei Filme unter der Überschrift "außergewöhnliche Filme über Musik" und am Jahresende zwei Filme des großen Kameramanns Michael Ballhaus. Außerdem präsentieren wir auch 2015 wieder zusammen mit dem BUND-Renchtal und PAuLA zwei Dokumentarfilme zu Umweltthemen. Diese Veranstaltungen finden in der Mediathek statt, alle anderen Filme im Freche Hus - wie immer Dienstags um 20 Uhr! Näheres im "Programm".

Über zusätzliche Veranstaltungen informieren wir Sie in der Tagespresse und unter www.koki-oberkirch.de/Programm.

22.05.2014 - Gänsehaut

Eigentlich hätten die jungen Musiker aus Lingolsheim ein größeres Publikum verdient gehabt. Doch umso frenetischer war der Applaus des Publikums, das die musikalische Aufführung des berühmten Stummfilmklassikers „Nosferatu“ am Mittwoch in der Mediathek verfolgte. Eine Klangcollage, die alle Elemente der experimentellen Musik enthielt: Klassische Zitate nach Tschaikowski, Akkordeon, Flöte, Gitarre und Piano als Melodien tragende Elemente, aber auch expressive Geräuschkulissen, erzeugt durch Luftballons, Perkussion oder raschelnde Plastiktüten. Dazu ein ohrenbetäubendes Finale mit Elementen der Rockmusik. So hatte man „Nosferatu“ im Kommunalen Kino Oberkirch noch nie erlebt.

21.05.2014 - Nosferatu in der Mediathek

Kino-Konzert « Nosferatu »  

Musikschüler und Musiklehrer der Kunst- und Musikschule Lingolsheim/Frankreich begleiten musikalisch das 1922 gedrehte expressionistische Meisterwerk von Friedrich Wilhelm Murnau - Nosferatu- die Sinfonie des Grauens.

14.03.2014 - Michel Nock und Bob Dylan im KoKi

Der Renchener Musiker Michael Nock ist ein ausgewiesener Dylan-Kenner. Er führt das Kinopublikum in den Film "I´m not there" und das nicht leicht einzuordnende Schaffen des Jahrhundertkünstlers Bob Dylan ein.

18.02.2014 - Alter Vorstand = Neuer Vorstand

Keine Skandale, keine Affären, kein Vereinsgeld in die Schweiz geschafft, tolles Programm - Vorstand des KoKi von der Mitgliederversammlung am 18.02. entlastet und einstimmig wiedergewählt!

09.02.2014 - Gemeinsame Veranstaltung am 25.02. mit PAuLA und BUND

Das Kommunale Kino engagiert sich nach 2013 ("Plastic Planet") erneut zusammen mit dem BUND-Renchtal für das Thema Umwelt- und Ressourcenschutz und zeigt den Dokumentarfilm "Voices of Transition" . In diesem Jahr beteiligt sich auch der Verein PAuLA an der gemeinsamen Veranstaltung.

Nach dem ca.65-minütigen Dokumentarfilm bestand die Gelegenheit sich über Arbeit und Ziele verschiedener Initiativen und Kleinbetriebe zu informieren, die sich in der Region für nachhaltig hergestellte Produkte und für ökologische Vielfalt einsetzen.

 

 

11.11.2013 - Kino Team besuchte Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg

In diesem Jahr machte das KoKi seinen Jahresausflug zum 62. Internationalen Filmfestival in Mannheim.

Das KoKi-Team besuchte fünf staunenswerte Filme mit Geschichten aus Saudi-Arabien ("Das Mädchen Wadja"), Belgien ("Brasserie Romantique"), Aserbeidschan ("Steppe Man"), Schottland ("Blackbird") und Ungarn ("Hinter der Tür") - und den ein oder anderen dieser Filme würden wir Ihnen gerne bald im Kommunalen Kino zeigen.

Das Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg wurde 1952 gegründet und ist eines der ältesten und wichtigsten Filmfestivals der Welt. Es ist weltweit das einzige Internationale Festival, das ausschließlich Premieren von Newcomer-Regisseuren präsentiert.

10.11.2013 - Unser Filmprogramm für 2014

Ab sofort können Sie sich die Filme und Veranstaltungen aussuchen, die Sie 2014 im Kommunalen Kino besuchen möchten. Auf unserer Programm Seite finden Sie Kurzbeschreibungen und Trailer.

18.09.2013 - Alle Filme im Koki seit 1978 - auf einen B(K)lick

Alle 820 Filme die wir seit 1978 im Kommunalen Kino Oberkirch gezeigt haben finden Sie in unserer Chronik.

02.08.2013 - Freude über Zusage: 2014 haben wir gleich zwei Regisseure zu Gast - Didi Danquart am 8. April, Philipp Hartmann am 14. Oktober.

Didi Danquart, Regisseur, Mitbegründer der Freiburger Medienwerkstatt und Mitglied der deutschen Filmakademie und der European film academy wird im März 2014 nach seinen Filmen "Offset" (2006), "Viehjud Levi" (2011 bei den Literaturtagen) und "Bittere Kirschen" (2012) auch seinen neuen Kinofilm "Das letzte Wort" im Kommunalen Kino persönlich vorstellen.

Gerade zurück von Filmfestivals in Mexico-City (wo sein Film die Welturaufführung hatte) und Buenos Aires, zeigt der Regisseur Philipp Hartmann seinen neuen Film "Die Zeit vergeht wie ein brüllender Löwe" am 14.10.2014 bei uns im Kommunalen Kino. Vormerken!

28.07.2013 - Neue Website: Kommunales Kino Oberkirch

Das Kommunale Kino Oberkirch ist ab sofort online. Nach 36 Jahren erhält unser "Kinoheftle" Verstärkung: Alles über unser Programm, ein trailer für Unentschlossene, Presseartikel und alle Neuigkeiten jetzt auch online.